IDB Dr. Geis Interdisziplinäres Denken und Beraten

Willkommen auf der Webseite unseres Unternehmens

Unser Beratungsunternehmen ist Ihr kompetenter Ansprechpartner in den Bereichen  Organisationsberatung, technische Beratung sowie Vergabemanagement.

Wenn diese Themenfelder für Sie von Interesse sind, laden wir Sie zum Weiterlesen ein:

  • Wie können Sie mit uns in Kontakt treten?

Aktuelles:

  • Mit den Verordnungen Nr. 2017/2364 sowie 2017/2365 vom 18. Dezember 2017 gibt die EU-Kommission neue Schwellenwerte bekannt, ab denen europaweite Vergabeverfahren durchgeführt werden müssen. Die neuen EU-Schwellenwerte gelten in Deutschland ab dem 1. Januar 2018. Diese Schwellenwerte sind sowohl von Bedeutung für Auftraggeber, die öffentliche Aufträge vergeben, als auch für Unternehmen, die sich an öffentlichen Ausschreibungen beteiligen. Als maßgebende Schwellenwerte des Gesamtauftrags - jeweils ohne Umsatzsteuer - gelten folgende EU-Schwellenwerte: 221.000 € für Liefer- und Dienstleistungsaufträge (für die sogenannten "klassischen" öffentlichen Auftraggeber) bzw. 443.000 € (Sektorenauftraggeber) sowie 5.548.000 € für Bauaufträge ("klassische" öffentliche Auftraggeber, Sektorenauftraggeber sowie für Baukonzessionen).
  • Neue Regeln für europaweite Ausschreibungen
    Seit dem 18. April 2016 gelten neue Regeln für die Durchführung europaweiter Ausschreibungen. Insgesamt drei EU-Vergaberichtlinien (2014/23 bis 25/EU) sind in deutsches Recht umgesetzt worden. Die Basis bildet das Gesetz zur Modernisierung  des Vergaberechts (VergRModG) mit dem novellierten Teil 4 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB).
    Das GWB, Teil 4, umfasst die wesentlichen Vorgaben zur Vergabe von öffentlichen Aufträgen und von Konzessionen. Der Ablauf eines Verfahrens von der Leistungsbeschreibung über die Prüfung von Ausschlussgründen, die Eignungsprüfung, den Zuschlag bis hin zu den Bedingungen für die Ausführung des Auftrags sind darin vorgezeichnet.
  • Die Regeln des GWB, Teil 4, werden in der Verordnung zur Modernisierung des Vergaberechts (VergRModVO) aufgegriffen und detailliert in den nachstehenden Rechtsverordnungen ausgeführt:
    • Vergabeverordnung (VgV),
    • Sektorenverordnung (SektVO),
    • Konzessionsvergabeverordnung (KonzVgV),
    • Vergabestatistikverordnung (VergStatVO),
    • Vergabeverordnung Verteidigung und Sicherheit (VSVgV).